Landhaus Hilz in St. Oswald-Riedlhütte

Wandern, Natur und Tiere im Nationalpark Bayerischer Wald

Riedlhütte liegt direkt an der Nationalparkstrasse, die den Nationalpark durchläuft und an der entlang Sie zu allen Sehenswürdigkeiten gelangen. Der Nationalpark Bayerischer Wald ist der älteste deutsche Nationalpark und seit der Erweiterung 1997 auch der flächenmäßig größte seiner Art.
Gemäß dem Leitbild "Natur Natur sein lassen" wird hier kein Eingriff des Menschen in die natürliche Selbstorganisation vorgenommen. Das Ergebnis dieses Leitbilds ist ein unverfälschtes Naturparadies, wie man so leicht kein zweites findet. Erleben Sie die Schönheit der Natur des Bayerischen Waldes auf Wanderungen oder Radtouren durch den Nationalpark auf über 330km markierten Wanderwegen und über 200km Radwegen. Als weitere Besonderheiten lohnen sich der Besuch des Pflanzen-, Gesteins- u. Tierfreigeländes, wo Sie die heimische Tier-u. Pflanzenwelt aus nächster Nähe beobachten können.
Nationalpark Bayerischer Wald
www.nationalpark-bayerischer-wald.de/

Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald
Freyunger Straße 2
94481 Grafenau
Telefon 0 85 52 / 96 000
Telefax 0 85 52 / 96 00 100
E-Mail: poststelle@npv-bw.bayern.de

Auch speziell für Kinder gibt es viele Angebote, Spielplätze, Waldspielgelände, die Waldwiese, der Naturerlebnispfad und das Spechtfest laden kleine Gäste herzlich ein zum Herumtoben und Kindsein. Viele detaillierte Informationen zu unseren schönsten Wanderwegen finden Sie außerdem unter http://www.goldsteig.com/.

Über Tannenspitzen wandern - Baumwipfelpfad

Seit 2009 gibt es im Nationalpark eine neue Attraktion zu bestaunen, nämlich den weltweit größten Baumwipfelpfad. Steigen sie auf, wandeln Sie in einer Höhe zwischen 8 und 25m durch Baumkronen und genießen Sie auf dieser Höhe eine unvergleichbare Perspektive über die Wälder des Nationalparks, auf den Lusen, bei klarer Witterung sogar bis zu den Alpen. Auf 1300m über einen gewundenen Steg steigen Sie die massive Holzkonstruktion empor, bis sie schließlich die in 44m Höhe gelegene Aussichtsplattform des Baumturms erreichen. Vorher geht es über auf 27 Stützen befindlichen Holzkonstruktionen entlang dem Lehrpfad, der den Besuchern Fauna und Flora des Bergmischwaldes nahe bringt. Abenteuerlustige können sich in luftiger Höhe an Seil- und Wackelbrücken, Trapezen und Balancierbalken versuchen.
Baumwipfelpfad
www.baumwipfelpfad.by/

Böhmstraße 37
94556 Neuschönau

Tel. +49/8558/974074
Fax +49/8558/974076
Mail: info@baumwipfelpfad.by

Der Baumwipfelpfad endet ebenerdig am Hans-Eisenmann-Haus, ein Aufzug ermöglicht den Aufstieg auch für Senioren, Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen. Komplette Tagesprogramme für Gruppen werden ebenso angeboten wie individuelle Führungen. Am besten verbindet man den Besuch des Baumwipfelpfads mit einer Nationalparkexkursion, der Zustiegspunkt zum Baumwipflepfad kann vom Parkplatz des Tierfreigeländes aus erreicht werden.

Naturwunder, Bergwanderung - Lusen

landhaus-hilz/lusen.jpg
Blick vom Lusen
© Bild: Joachim Berga/Pixelio
Über die Nationalparkstrasse und Waldhäuser, das zur Nachbargemeinde Neuschönau gehört, kann der Lusen erreicht werden. Der Lusen ist einer der höchsten Berge im Bayerischen Wald und erreicht eine Höhe von 1373m. Das Granitblockmeer, das den Gipfel kennzeichnet, macht den Lusen unverwechselbar in der Reihe der Bayerwaldberge und stellt gleichzeitig eine geologische Seltenheit dar, um deren entstehung sich zahlreiche Sagen und Geschichten ranken. Vom Gipfel hat man einen wunderbaren Blick in alle Richtungen. Mitten im Nationalpark gelegen, gelangt man direkt nach Tschechien, wenn man nur ein paar hundert Meter über die Nordseite herabsteigt. Ein gemütliches Wirtshaus, das Lusenschutzhaus, liegt direkt unter dem Gipfel.
Es ist möglich bis ca. 1km vor dem Berggipfel mit dem Auto oder einem der zahlreichen pendelnden Igelbusse zu fahren. Beim Aufstieg hat man grundsätzlich die Wahl zwischen dem Winterweg, auf dem man direkt das Lusenschutzhaus passiert oder dem etwas beschwerlicheren Sommerweg. Der Aufstieg am Scheidepunkt beider Wege nimmt jeweils ca. 1,5 h in Anspruch.

Golfplatz am Nationalpark

Im Ortsteil Haslach, das in nächster Nähe zu Grafenau liegt befindet sich das Zentrum des Golfsports in der Region. Auf 90ha Fläche wurde hier die neue 18-Loch-Golf-Anlage unter der Schirmherrschaft des Golfclubs am Nationalpark erbaut.
landhaus-hilz/golf.jpg
Übersichtskarte
Das Konzept, das diese Anlage vertritt, ist Natur und Sport in einer einzigartigen Symbiose zu vereinen, daher wurden in die Anlage Schutzzonen für Fauna und Flora integriert, die Wildtieren und Vögeln aller Art ein Zuhause bieten.
So entstand ein Golferlebnis, das die sportliche Herausforderung gepaart mit dem besonderen Flair bietet. Demzufolge sind Geselligkeit, Liebe zur Natur, Integration neuer Mitglieder und Herzlichkeit gegenüber seinen Gästen wichtige Leitmotive für den Club als Betreiber.

Golfclub am Nationalpark
www.gcanp.de

Haslach 43
St. Oswald
Tel: +49 (0) 8558 974980
Fax: +49 (0) 8558 974981
Mail: info@gcanp.de

Während der Saison bietet der Golfclub laufend Schnupperkurse an, in denen Sie unter professioneller Anleitung bald Ihren ersten fachgerechten Schwung ausführen können, sämtliche Ausrüstung wird gestellt. Wer die Liebe zu diesem sport für sich entdeckt hat, kann einen der individuellen Anfänger oder Fortgeschrittenenkurse belegen. Wer gezielt sein golferisches Können drillen will, kann auch ein Einzeltraining buchen. Außerdem gibt es variable Mitgliedschaftsmodelle für Beitrittswillige.

Freibäder in der Umgebung von St. Oswald-Riedlhütte - Spiegelau und Grafenau

Naturbad Spiegelau

Waldschmidtstr. 4
94518 Spiegelau
Tel: +49 (0) 160/4673803

Öffungszeiten:
Ab 22. Mai täglich geöffnet von 8.00 bis 19.00 Uhr (an Schlechtwettertagen geschlossen)

In der Nähe finden Sie eine breite Anzahl an Bademöglichkeiten. In Spiegelau befindet sich das in Bayern einzigartige Naturbad, das ohne Chlor oder chemische Stoffe auskommt. Die Wasserreinigung erfolgt hier durch biologische und technische Klärung, daher eignet sich der Besuch des Naturbads vor allem für Badbesucher mit empfindlicher Haut oder Allergien. Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken (25 Meter Bahnen) sind eingerahmt von ansprechenden Lärchenholzstegen, die sich auch optisch ideal mit den Wasserpflanzen der Regenerationsbereiche ergänzen. Außerdem gibt es eine Minigolfanlage und einen Beachvolleyballplatz, die neben dem Baden auch sportliche Aktivität bieten.

Wellen-Erlebnisbad "Bärenwelle" Grafenau

Seesteig 5
94481 Grafenau
Tel. 0 85 52 / 1490

Öffungszeiten:
Mitte Mai bis Mitte September von 9.00 – 19.00 Uhr, an Regentagen von 16.00 – 19.00 Uhr

Ca. 10km entfernt ist das Erlebnis-Wellen-Freibad "Bärenwelle" Grafenau. Höhepunkt für Groß und Klein ist hier das Wellenbad, in dem mehrmals täglich das Wasser zu meterhohen Wellen in Bewegung gesetzt wird. Daneben sorgt die 80m lange Wasserrutsche für reichlich Action. Für kleine Badegäste ist ein wohltemperiertes Kinderbecken vorhanden, außerdem Wettkampf-Schwimmbecken (25m) und ein großes in das Wellenbad übergehendes Nichtschwimmerbecken mit unterschiedlicher Wassertiefe. Rund um die Gesamtwasserfläche von ca 3600m² können Sie auf der Liegewiese im Schatten ausspannen, oder in der Sonne braten. Ein Beachvolleyballplatz gehört ebenso zur obligatorischen Ausstattung.

Kunst, Kultur, Geschichte und Sehenswürdigkeit - Passau

Die kreisfreie Universitätsstadt Passau liegt direkt an der Grenze zu Österreich. Da sich hier Inn, Ilz und donau vereinigen, wird sie auch die "Dreiflüssestadt" genannt. Da Passau eine Stadt mit großer Historie ist, gibt es viele Bauwerke und Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Schon Alexander von Humboldt bezeichnete Passau als eine der 7 schönsten Städte der Welt.
landhaus-hilz/passau.jpg
Passau von Mariahilf aus gesehn. © Bild: Aconcagua
Die Altstadt von Passau liegt auf einer Halbinsel am Zusammenfluss von Inn und Donau. Dort befindet sich neben dem Rathaus, dem Stadttheater und dem Scharfrichterhaus auch der Stephansdom, der Sitz des Passauer Bischofs ist.
Eingerahmt wird Passau zur einen Seite von der Veste Oberhaus, zur anderen vom Kloster Mariahilf, von beiden Punkten aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Stadt. Lohnend ist ein Spaziergang entlang der malerischen und sonnigen Innpromenade. Dort kommt man an der Universität und am Schaiblingsturm vorbei, einem runden Wehrturm, der im Mittelalter zum Schutz des Salzhafens errichtet wurde.
Passau
www.passau.de

Tourist:Info
Tel: +49 (0) 851 / 955980
Fax +49 (0) 851 / 35107 Mail: tourist-info@passau.de

Die Ludwigsstraße und ihre Nebenstraßen bilden die Fußgängerzone mit Geschäften und Cafés. Vor kurzem wurde in Passau auch die Stadtgalerie eröffnet, in der auf drei Ebenen 84 Geschäfte zum Shoppen einladen. Ein besonderes Erlebnis sind auch die Flussschifffahrten auf der Donau, die regelmäßig von Passau abgehen und von Deggendorf bis Linz führen. Auf diesen Fahrten genießt man einzigartige Eindrücke auf die Stadtkulisse.

Geschichte und Brauchtum - Museumsdorf Finsterau

landhaus-hilz/museumsdorf.jpg
Innenhof
Im Freilichtmuseum wurde ein Stück Vergangenheit des Bayerischen Waldes in die Moderne geholt und wieder zum Leben erweckt. Hier können Sie ein komplettes Dorf, bestehend aus Bauwerken von um die Jahrhundertwende, selbst begehen und entdecken.
Zum Dorf gehören Bauernhäuser, vollständige Höfe, eine Dorfschmiede und ein Straßenwirtshaus. Die Lage unter freiem Himmel schafft einen zusätzlichen Grad an Authentizität und versetzt sie beinahe wahrhaftig in diese Zeit zurück.



Freilichtmuseum Finsterau
www.freilichtmuseum.de

Museumsstr. 51
94151 Finsterau
Tel. +49(8557)9606-0
Fax. +49(8557)9606-66

Feste und Bräuche wie Maibaumaufstellen, Sonnwendfeuer und Adventsmarkt tragen auch den kulturellen Brauchtum fort. In wöchentlichen Vorführungen zum Leben und Handwerk im Bayerwald von anno dazumal werden auch Ihre dazu aufkeimenden Fragen beantwortet werden. Zu guter Letzt können Sie sich noch im Dorfwirtshaus mit bayerischen Schmankerln verwöhnen lassen.